LORENZ & CAVALLO WEINIMPORT KÖLN
LORENZ & CAVALLO WEINIMPORT KÖLN

Überschrift

Italien ist die Heimat des Grappa. In keinem anderen Land darf aus der Traube, oder genauer gesagt aus dem Trester, ein Grappa gebrannt werden. Nur die Italiener und die italienischsprachigen Südschweizer dürfen ihr Produkt Grappa nennen. 1999 wurde im Handelsabkommen zwischen der EU und der Schweiz festgelegt, dass auch im Tessin gebrannte Grappasorten diese Bezeichnung führen dürfen.

 

Dieser wird aus den vergorenen alkoholhaltigen Pressrückständen der Weinherstellung, dem Trester, destilliert. Grappa hat einen Mindestalkoholgehalt von 37,5 Volumenprozent. Der Maximalgehalt beträgt für gewöhnlich 60 Volumenprozent, kann aber auch 70 Volumenprozent übersteigen.

 

Die beliebtesten Grappas werden aus den Trestern roter Trauben gewonnen. Durch das Holz von Lagerfässern können Farbe und Geschmack sowie Geruch bestimmt werden.

 

So besitzen Grappas aus Kirschholzfässern einen süßeren, die aus Eichenholzfässern einen herberen Geschmack. Eine lange Lagerung in Kastanienholzfässern bringt eine bräunliche Farbe.  Da die Schalen von weißen Trauben immer noch Zucker enthalten, werden sie mit Most aufgegossen und abermals vergoren. Der entstandene Wein wird anschließend destilliert. So entstehen Traubenbrände aus weißen Sorten.

 

Anschrift:

Lorenz & Cavallo Weinimport
Weißer Straße 143-145
50999 Köln-Rodenkirchen

 

Tel.: 0221/ 394701 und 0221/ 391380
Fax.: 0221/ 354872

E-Mail:

info@lorenz-cavallo.de

 

Unsere Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 9.30 - 17.30 Uhr

Sa.: nur nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lorenz & Cavallo Weinimport